Künstler Alle anzeigen
loading...
Städte
loading...
Genre
loading...
NEU im Vorverkauf
loading...

James Last

Hans James Last war ein Gute-Laune-Mensch, einer, der das Leben leicht und seine musikalische Arbeit sehr ernst nahm. Seine Shows, in denen das Publikum jedes Mal ganz zuverlässig zu einer Woge der Glückseligkeit zusammenwuchs, waren echte Gute-Laune-Kicks. Es waren Happenings, die Menschen unterschiedlicher Generationen und Nationen über ein halbes Jahrhundert verbanden. Großmeister Last war ein begnadeter Arrangeur und Perfektionist, der aus bestehenden Werken stets die goldene Essenz herauslöste und daraus etwas hervorbrachte, das ganz zeitunabhängig die ganze Welt verzaubert. Sei es Lady Gaga, Bach oder das Gut der Volksmusik - mühelos gelang ihm der Spagat zwischen verschiedenen Genres und Zeiten, mühelos die Überführung in seinen unverkennbaren, weltweit geliebten "Happy Sound". Seine Shows waren ein großartiges Aufgebot aus krachendem Bühnenfeuerwerk und trendigen Lasereffekten, die Auswahl seiner rund 40 international aufgestellten Musiker war absolute Spitzenklasse. "Hansi" empfand es als Geschenk und Gottesgabe, die Fähigkeit zu besitzen, Gefühle durch Musik auszudrücken und damit Menschen zu bewegen. Und das wollte und tat er bis zum Schluss. "Weitermachen", war der Wunsch von James Last, "bis der da oben ihn ruft". Am 9. Juni 2015 verstarb James Last friedlich im Kreise seiner Familie in seiner Wahlheimat Florida.
Biografie einer Legende
Seine Karriere startete Hans James Last mit 17 Jahren. Mit seinen Brüdern Werner und Robert spielte er als Bassist im Tanz- und Unterhaltungsorchester von Radio Bremen und im Last-Becker Ensemble. 1955 ging Hans Last zum NDR-Orchester nach Hamburg. In den frühen 1950er Jahren gewann Last mehrere "Jazzpolls" als Jazz-Kontrabassist. 1964 erhielt er von Polydor einen eigenen Plattenvertrag. Mit seinem Orchester James Last & His Orchestra, eine durch Streicher und Chor erweiterte Big Band, begann er nun, zum Teil selbst komponierte, zum Teil umarrangierte Instrumentalstücke aufzunehmen. Sein Repertoire reichte hierbei vom Swing über Pop und Volkslied bis zur Klassik.
Mit dem Album "Non Stop Dancing" begann 1965 eine einzigartige Karriere, die ihn zu einem der erfolgreichsten Tonkünstler weltweit machte. Die Auszeichnungen hierfür sind zahlreich, reichen vom "Country Music Award" über "Platine Stimmgabel" und "Echo" in der Kategorie "Lebenswerk" bis hin zum Bundesverdienstkreuz am Bande. Im Anschluss an die Europatournee "James Last - Mit 80 Jahren um die Welt" anlässlich seines 80. Geburtstages im Jahr 2009 ehrte ihn Universal Music Entertainment mit dem "Lifetime Award" für über 80 Millionen verkaufte Tonträger.
Besonders in den 70er Jahren galt James Last als "Partykönig". Er schuf Medleys, die fortlaufend populäre Musik in einem charakteristischen Tanzmusikstil darboten. Diese Party-Musik fand ihr Publikum zwischen den Anhängern der damaligen Rockmusik und der traditionellen Tanzmusik. Darüber hinaus arbeitete er mit vielen Künstlern zusammen wie Wencke Myhre, Freddy Quinn, Richard Clayderman, René Kollo, Helmut Zacharias, Edward Simoni, Fettes Brot und andere. Für Elvis Presley komponierte er das Stück "Fool", das der "King of Rock´ auf seiner ersten RCA-Platte aufgenommen hatte. Anlässlich seines 75. Geburtstages erschien die CD „They call me Hansi“ in Zusammenarbeit mit RZA, Jan Delay, Herbert Grönemeyer, Tom Jones, Hayley Westenra, Luciano Pavarotti, Xavier Naidoo, Nina Hagen und Till Brönner. Zu seinen erfolgreichsten Eigenkompositionen gehören „Games That Lovers Play“, „Happy Luxemburg“ oder a´ uch Titelmelodien deutscher Fernsehserien. Für die 1968 bis 1980 ausgestrahlte ZDF-Sendung „Starparade“ mit Rainer Holbe komponierte er nicht nur die Titelmusik, sondern er begleitete die Sendungen auch regelmäßig mit seinem Orchester. Seine Komposition „Der einsame Hirte“ wurde 1977 von dem Panflötenvirtuosen Gheorghe Zamfir interpretiert und erlangte rund 25 Jahre später als Filmmelodie von „Kill Bill: Vol. 1“ Kultstatus.
Noch bis Ende April 2015 ging James Last auf seine geliebten Tourneen und feierte hier seinen letzten Geburtstag. „Das einzig Wichtige ist, dass meine Fans, meine Freunde und ich, wir alle zusammen, eine gute Zeit und ein tolles Konzert haben werden.“, betonte er stets. Unvergessen bleibt der Mensch James Last, der Ausnahmekünstler, der weltweit erfolgreichste Bandleader, unvergessen bleibt seine zeitlose und einzigartige Musik. Diese wird weiterhin gehört, geliebt, genossen und zu ihr ausgelassen gefeiert und getanzt.

www.jameslast.com

Youtube Youtube
Spotify Spotify
Favoriten Favoriten
 
Fanreports Fanreports
James Last
5 5 10
5 5
16.05.2013
Eine Veranstaltung der superltiven
Die komplette Show war ein besonderes Erlebnis. Sie entsprach voll unseren Erwartungen. Angefangen von der unkomplizierten, kurzfristigen Platzkartenbestellung, die exakt dem zugrunde liegenden Plan entsprach. Tolle Plätze, von denen man die ganze Bühne überblicken konnte und eine gute Akustik hatte. James Last musikalisch selbstredend, Superlativ. Das Ambiente entsprach voll und ganz dem Niveau der ganzen Veranstaltung. Ein rundum gelungener schöner Abend. Sollte James Last und sein Orchester in 2 Jahren, wie versprochen, wieder auftreten, wir werden da sein.
5 5
19.05.2013
Super, einfach klasse
Immer wieder ein Konzert wert. James Last kann 100 werden und seine Konzerte sind nicht zu toppen. Die 02-World ist ein Erlebnis, mit James Last ein Ereignis.
5 5
21.05.2013
perfektes Konzert
James Last, ein außergewöhnlicher Musiker immer auf der Höhe der Zeit, in seiner Band nur erstklassige Musiker, sein Programm eine cross-over- Vorstellung, die ihresgleichen sucht. Veranstaltungsort organisatorisch und akustisch sehr gut.
5 5
21.05.2013
wie erwartet - wieder einmal spitze
Nicht nur die bekannten Titel rissen die Zuschauer mit, auch Pinks Hit und andere neue Stücke begeisterten. Das Orchester bewies erneut, dass es von ganz besonders hoher Qualität ist und war nicht nur musikalisch ein Vergnügen.
5 5
21.05.2013
James Last Konzert Hamburg
Unser James Last ist einmalig und immer wieder eine Erlebnis besonderer Art - nicht nur für die älteren Semester, sind doch viele Kunstler bzw. Musiker in seiner Band sehr jung.. Es ist positive Musik, Ohrwürmer, einfach unvergesslich! Das Begleitprogramm war ebenfalls hervorragend, meine Frau und ich haben den Abend sehr genossen, trotz des schlechten Wetters. Hauke und Christina Jürgens
5 5
21.05.2013
James Last
Es war ein absolut gelungenes Konzert,einfach nur spitze.Ich würde es Hansi wünschen,daß er,wie versprochen,in 2 jahren wieder in Hamburg auftritt.
5 5
22.05.2013
Hamburg und James Last sind eine Reise wert
Da ich die Eintrittskarten sehr früh geordert hatte, hatte ich natürlich sehr gute Plätze (Reihe 6 Mitte). Es war ein tolles Konzert mit einer ebenso tollen Musik. Die Auswahl zwischen Klassikern und aktuellen Titeln war optimal. Der Sound in der Halle war spitze. Sollte James Last - wie angekündigt - in 2 Jahren wieder auf Tournee gehen, so bin ich wieder in einer der vielen Konzerthallen vertreten. In diesem Sinne Happy Music! Denn His Music, Thats My World.
5 5
22.05.2013
Super Event!
Fans, das letzte Konzert diesem Tour (2013)! Es war so gut und auch ein bisschen emo...! James war gut daran und hat die Fans mitgenommen in seinen Welt von Musik und Gefuhl. Er is ein Mensch, welche ich schon for 44 Jahr folge und ich sehr viel unterstutzung von seinen Musik bekommen hat. Ich hoffe wirklich, so wie er sagt, uber 2 Jahr wieder auf die Buhne steht. Zu die Zeit haben wir die Erinnerungen und die Bilder.
5 5
27.05.2013
Event der Spitzenklasse
James Last war die Band unserer Jugend. Auf keiner Party durfte seine Musik fehlen. Beim Konzert in Hamburg haben meine Frau und ich in einigen Stücken den unvergleichlichen Sound gehört, der uns damals so fasziniert hat. Aber auch die neuen Titel mit den 4 Trompetern und den anderen Interpreten waren atemberaubend. Alle Solisten haben über alle Maßen begeistert und über allem Stand der Meister JAMES LAST: Einfach Klasse und Danke an den Veranstalter für dieses großartige Event.
5 5
30.05.2014
Super Konzert - toller Melodien-Mix
Das mit Spannung erwartete James Last-Konzert war sehr schön mit einer einzigartigen Atmosphäre von Anfang bis Ende. Hansi, der wie immer sehr gut drauf war, hatte einen superschönen Melodien-Mix aus Klassik, zeitlosen Welthits, Filmhits, Popsongs usw. dabei. Mit seinen großartigen Musikern und Sängern war es ein ganz besonderes Konzerterlebnis. Die O2-Arena war ziemlich voll, es war ein Zusammentreffen verschiedener Generationen und Nationalitäten aus diversen Ländern Europas. Fans aus verschiedenen Ländern gingen mit einer Polonnaise durch die Gänge im Zuschauerraum und verbreiteten damit eine ganz besondere Stimmung. Auch einige seiner Musiker marschierten durch die Zuschauergänge und spielten dabei bekannte Melodien. So eine tolle Atmosphäre gibt es nur bei James Last! Hoffe, in 2 Jahren gibt es wieder solch ein tolles Konzert-Highlight.