Künstler Alle anzeigen
loading...
Städte
loading...
Genre
loading...
NEU im Vorverkauf
loading...

The Black Queen

2018

The Black Queen ist eine in L.A. gegründete elektronisch-alternative Band, bestehend aus Greg Puciato (The Dillinger Escape Plan), Joshua Eustis (Telefon Tel Aviv / früher Mitglied der Nine Inch Nails) und Steven Alexander. Ihr Debüt-Album „Fever Daydreams“ wurde in einer, wie die Band sie auch gern bezeichnet, schabenverseuchten Lagerhalle in Downtown L.A geschrieben und produziert, in der sie in dieser Zeit auch lebten.

“Originally, we had envisioned this project being something much more gauzy and probably guitar-oriented,” erklärt Eustis im Interview mit dem Rolling Stone. “At some point it just took a left turn and became very electronic.” Puciato scherzt im gleichen Interview “It was rare to find someone else who I could talk about Death, Leprosy, with as well as a New Edition song.” Es waren diese scheinbar unterschiedlichen Einflüsse die die drei Musiker zusammenführten.

 “The overall aesthetic to me is as important as the music,” erklärt Puciato weiter über all die bildhaften Gedanken und Aufmerksamkeiten, die die Band in die zwei zuvor produzierten Videos eingebracht hatten: “The End Where We Start” und “Ice to Never”

“We care about every detail of everything involved, and treat every aspect as an opportunity for expression. To make everything intersect. In that way, this feels more like an art project than a band. With the record just happening to be a form. There’s a lot of freedom in that approach, as well as pride and care that develops from it. Caring and attention to detail reinforces itself.”

Einen Einblick in das vom Rolling Stone prämierte Video gibt es hier und auch das aktuelle Video kann hier angesehen werden.

Jetzt wurden ´Tennis System´ und ´KANGA´ als Support für das Konzert in Leipzig, am 24.10.2018 im Werk2 bestätigt.
Die Welt ist verrückt geworden und Angst vor der Zukunft bringt uns alle noch um den Verstand, doch was ist noch neu für uns? Das ist die Gestaltung des Alblums, die man kennen muss um auf die sonnige Ambivalenz von "PAIN" hereinzufallen, der neuesten Veröffentlichung von L.A.s rauersten Band "Tennis System".

Bassist Sam Glassberg über die EP "Sie wird aus gutem Grund PAIN genannt. Es war schmerzhaft sie zu produzieren und wir haben Opfer gebracht." Jobs wurden aufgegeben, geliebte Menschen gingen verloren und distanzierten sich. Die Band war auch über die Zeit stark verbunden mit der nationalen Stimmung im Land. "Auch jetzt ist es noch eine schmerzhafte Zeit und jeder versteht seine eigene Beziehung mit Schmerz." sagt Schlagzeuger Garren Orr.

Die LA Weekly betitelt "Tennis System" als "eine der besten Live-Acts der Stadt". Die Band nahm jeden Song für das Album PAIN live auf. "Listen and you’ll get a whiff of the electric-shock energy of Tennis System’s epic shows"
Ein aktuelles Video von Tennis System kann hier angesehen werden.

KANGA ist ein Musikerin, Komponistin, Remixerin, Produzentin und Performerin für elektronische Musik, die in Los Angeles, Kalifornien, aufgewachsen ist und immer noch dort lebt. Von Gary Numan als einer der besten Electronica-Acts, die er kennt, ausgezeichnet, hat KANGA die letzten 18 Monate damit verbracht, ihr selbstproduziertes und selbstbetiteltes Debütalbum zu promoten, das im November 2016 veröffentlicht wurde.

"KANGA is a promising young producer… clubby and danceable but at the same time totally eerie. Hard as fuck beats are on some summoning occult demons type shit" – Clipping (Sub Pop/Hamilton on Broadway)
KANGA has created "the best cover [of a Gary Numan song] since Trent Reznor" - Gary Numan 
Ein aktuelles Video von KANGA kann hier angesehen werden.

Tickets
  • The Black Queen 2018-10-24T20:00
    24.10.2018 | Leipzig 04277 Leipzig
    Mittwoch, 20:00 | Werk2-Kulturfabrik - Halle D