Künstler Alle anzeigen
loading...
Städte
loading...
Genre
loading...
NEU im Vorverkauf
loading...

Wahnsinn!

WOLFGANG PETRY – DIE BIOGRAFIE


Bodenständig, sympathisch, ehrlich und das Herz am rechten Fleck, das sind Attribute, die Wolfgang Petry seit jeher auszeichnen. Wolfgang „Wolle“ Petry startete seine einzigartige Karriere vor über 40 Jahren! 2006 beendete er sie ohne Vorwarnung abrupt. Acht Jahre nach seinem Abschied von der Bühne brachte er 2014 mit „Einmal noch“ ein Remix-Album seiner großen Hits heraus. Das Album ging direkt von Null auf 1 und erreichte Gold. Ein Jahr später überraschte Petry mit dem rockigen Studio-Album „Brandneu“, welches ebenfalls direkt auf Platz 1 schoss. Im März 2016 erschien das Doppel-Album „40 Jahre - 40 Hits“ mit allen seinen Erfolgen von 1976 – 2016. Und nun wird mit „WAHNSINN! Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry“ das großartige Petry-Gefühl zurück auf die Bühne kommen.

Franz Hubert Wolfgang Remling, geboren am 22. September 1951 in Köln-Raderthal, alias Wolfgang „Wolle“ Petry, wuchs in der Kölner Südstadt auf. Als 16-Jähriger musste er nach dem Tode des Vaters die Verantwortung für seinen fünf Jahre jüngeren Bruder übernehmen. Schon in der Schulzeit entdeckte er die Musik für sich und gründete die Band „Screamers“. Dann absolvierte er eine Ausbildung als Feinmechaniker. Zu seiner Lehrzeit tourte er mit seiner Band in Köln und Umgebung. Später traten sie gemeinsam mit den „Top Singers“ auf.

Bei einem Auftritt in der Forsbacher Disco „Whisky Bill“ wurde er von dem Produzententeam Tony Hendrik und Karin Hartmann entdeckt. Die erste Single 1976 „Sommer in der Stadt“ brachte Wolfgang Petry ganz oben an die Spitze der Schlagersänger. Damit war eine bürgerliche Zukunft als Maschinenbau-Ingenieur für ihn erledigt. Ende der Siebziger konnte er bereits einige Singles in den Charts platzieren. In den Achtzigern wurde es zunächst ruhiger um den Musiker. Petry dachte sogar daran, die Musik wieder an den Nagel zu hängen.

Dann kam der sensationelle Durchbruch: Mit dem von Jürgen Dönges geschriebenen Hit „Verlieben, verloren, vergessen, verzei-hen“ änderte sich sein musikalisches Leben von Grund auf. Er begann seine Zusammenarbeit mit Freund und Produzent Helmuth Rüßmann und wechselte gleichzeitig erneut zur damaligen BMG/Hansa. Von nun an war Petry wieder im Radio zu hören und in den Charts vertreten.

Seitdem erschien jedes Jahr ein erfolgreiches Chart-Album: 1992 „Verlieben, Verloren…“, 1993 „Sehnsucht nach Dir“, 1994 „Frei für Dich“, 1995 „Egal“, 1996 das Best-Of-Album „Alles“ und 1997 „Nie Genug“. Bei den Deutschen Schlager-Festspielen 1994 belegte er mit „Denn eines Tages vielleicht“ den ersten Platz vor Michelle und Andreas Martin. Dafür wurde ihm von Dieter Thomas Heck die „Goldene Muse“ überreicht.

Zu Beginn seiner „zweiten“ Karriere von 1990 bis 1996 trat Petry in Fernsehsendungen mit Playbackmusikern auf. 1996 suchte er dann eine geeignete Band, um seine Musik auch live präsentieren zu können. Sein damaliger Manager Armin Rahn, der auch die Band „The Public“ vertrat, stellte den Kontakt zwischen Petry und den Bandmitgliedern von „The Public“ her. Die „Petry-Band“ wurde anschließend durch Axel Kowollik (Bass), Rolf Pröpper (Gitarre), Richard Schuster (Schlagzeug), Rainer Jäger (Keyboard) und Wolfgang Petry (Gesang) besetzt. Dazu kam noch Bernd Kühl (zweiter Gitarrist). Somit war die Band komplett und ging erfolgreich auf verschiedene Stadiontourneen. Die wohl bekannteste und bis heute seine größte Schlagertour war die Open Air Stadiontour „Einfach geil!“. 1999 füllten Petry und Band Spielorte wie das Olympiastadion in Berlin, das Müngersdorfer Stadion in Köln, das Weserstadion in Bremen, das Volksparkstadion in Hamburg und viele mehr. 2002 trennte er sich von seinen legendären Freundschaftsbändern, die zugunsten der Opfer des Jahrhundert-Hochwassers im Sommer 2002 versteigert wurden.

Acht Jahre nach seinem Abschied von der Bühne, brachte er 2014 mit „Einmal noch!“ ein Remix-Album seiner großen Hits heraus. Das Album ging direkt von Null auf 1 und erreichte Gold. Dass Petry auch acht Jahre nach seinem Abschied von der Bühne immer noch Kult ist, steht außer Frage. Mit Freundschaftsbändchen, rockigen Live-Shows und langen wuscheligen Haaren sorgte Wolfgang Petry über 30 Jahre lang erfolgreich für Partystimmung. Ebenfalls 2014 erfolgte die Veröffentlichung von „Wolle’s Fröhliche Weihnachten“. Ein Jahr später, 2015, überraschte Wolfgang Petry mit einem rockigen Studio-Album „Brandneu“, das eben-falls von Null auf 1 chartete und sich direkt auf Goldkurs machte.

2016 feierte Wolfgang „Wolle“ Petry sein 40-jähriges Jubiläum im Musikgeschäft mit dem Best-Of-Doppel-Album „40 Jahre – 40 Hits“, welches alle Hits von 1976 bis 2016 vereint. Von „Wahnsinn“ über „Weiß der Geier“, „Verlieben, verloren, vergessen, ver-zeihen“, „Bronze, Silber und Gold“, „Du bist ein Wunder“, „Weiber“ bis „Brandneu“ und „Epoche“ ist hier die komplette klingende Erfolgsgeschichte eines der charismatischsten deutschen Sänger akustisch nachzuverfolgen. Zudem sind auch zwei nagelneue Songs zu hören: die Single „Der Letzte seiner Art“ und der Titel „Pflicht“. Das Ganze wurde auch wieder von dem Produzenten und neuen musikalischen Weggefährten René Lipps hervorragend aufgenommen und arrangiert.

Wolfgang Petry hat in seiner musikalischen Karriere alles abgeräumt, was im Musikgeschäft zu gewinnen ist. Neben unzähligen Gold und Platin Awards war er zwei Mal Jahressieger der deutschen Schlagerparade, dreimal Jahressieger der ZDF-Hitparade. Die Auszeichnung „Erfolgreicher Solist deutsch Pop / Schlager“ bekam er gleich zehnmal in Folge. Er erhielt von Dieter Thomas Heck zweimal die Auszeichnung „Goldene Stimmgabel – Platinum Life Award“ und nicht weniger als fünfmal nahm er in der Rubrik Schlager den ECHO mit nach Hause. In 30 Jahren Bühnenkarriere und 40 Jahren Musik-Business hatte er 32 Titel in den Hitparaden.

Wolfgang Petry hält mit seiner Hit-Single „Die längste Single der Welt“ zwei Rekorde: den Rekord für die längste Single und den Rekord für die längste Top 100-Chartplatzierung in Deutschland (81 Wochen). „Die längste Single der Welt – Teil 2“ schaffte es abermals ins Guinness-Buch der Rekorde. Mit über 20 Millionen verkauften Tonträgern innerhalb von 40 Jahren gehört er zu den erfolgreichsten deutschen Schlagerinterpreten überhaupt.

www.wolfgangpetry.de
facebook.com/wolfgangpetrypage

 

https://www.petry-musical.de/

 
Wahnsinn!
5 0
Tickets
  • Wahnsinn! 2018-12-25T19:30
    25.12.2018 | Duisburg 47051 Duisburg
    Dienstag, 19:30 | Theater am Marientor
  • Wahnsinn! 2018-12-26T14:30
    26.12.2018 | Duisburg 47051 Duisburg
    Mittwoch, 14:30 | Theater am Marientor
  • Wahnsinn! 2018-12-26T19:30
    26.12.2018 | Duisburg 47051 Duisburg
    Mittwoch, 19:30 | Theater am Marientor
  • Wahnsinn! 2018-12-27T19:30
    27.12.2018 | Duisburg 47051 Duisburg
    Donnerstag, 19:30 | Theater am Marientor
  • Wahnsinn! 2018-12-28T19:30
    28.12.2018 | Duisburg 47051 Duisburg
    Freitag, 19:30 | Theater am Marientor