Künstler Alle anzeigen
loading...
Städte
loading...
Genre
loading...
NEU im Vorverkauf
loading...

West-Eastern Divan Orchestra

Daniel Barenboim & Lisa Batiashvili

„Sie setzen nicht nur ein Zeichen für die Völkerverständigung. Sie sorgen auch künstlerisch für einen unvergesslichen Abend.“, schrieb die Berliner Morgenpost in einer begeisterten Besprechung des Konzerts des West-Eastern Divan Orchestra in der Waldbühne 2016. Seitdem das Orchester 1999 in Weimar als Workshop für Musiker aus dem Nahen Osten begann, entwickelte es sich rasant zu einem Ensemble auf Weltniveau, das von Carnegie Hall bis Elbphilharmonie, von Lucerne Festival bis Salzburger Festspielen seine Qualität zeigt – und am 19. August 2018 zum nunmehr neunten Mal in der Waldbühne Berlin auftritt.

An der Seite des West-Eastern Divan Orchestra steht dann eine langjährige und enge musikalische Partnerin Daniel Barenboims als Solistin: die Geigerin Lisa Batiashvili. Mit der Staatskapelle Berlin und Daniel Barenboim verbindet die aus Georgien stammende Virtuosin bereits eine langjährige Zusammenarbeit, die sich in gefeierten Konzertabenden und CD-Aufnahmen widerspiegelt – mit dem West-Eastern Divan Orchestra wird Batiashvili am 19. August zum ersten Mal in Berlin zu hören sein. Mit Johannes Brahms‘ 1877/78 entstandenem Violinkonzert steht dabei eines der großen Konzerte des Violinenrepertoires auf dem Programm, das vor allem den innigen Dialog zwischen Solist und Orchester fordert und dabei für beide Seiten seine Herausforderungen bereithält – im ersten Aufeinandertreffen zwischen West-Eastern Divan Orchestra und Lisa Batiashvili ist somit ein so reiz- wie kraftvolles musikalisches Miteinander zu erwarten.

Begleitet wird das Brahms-Konzert von zwei Werken Claude Debussys. Der französische Komponist, dessen Todestag sich 2018 zum 100. Mal jährt, wird mit zwei seiner bekanntesten, gleichzeitig atmosphärischsten Werke in der Waldbühne vertreten sein: Den Beginn macht das „Prélude à l´après-midi d´un faune“, das vor allem im Zusammenhang mit seiner Verwendung als Ballettmusik durch Vaslav Nijinsky und die legendäre Kompagnie der „Ballets Russes“ zu Weltruhm kam und eines der Hauptwerke der musikalischen Moderne stellt. Auch das dreisätzige symphonische Poem „La Mer“ nimmt eine Schlüsselstellung in der Musikgeschichte ein. Nicht weniger als den Charakter des Meeres wollte Debussy darin einfangen – ein betörendes Werk, welches das Orchester in allen Klangfarben und das Publikum in der sommerlichen Stimmung eines Augustabends in der Waldbühne schwelgen lassen wird.

Auch 2018 findet in der Waldbühne Berlin das einzige Deutschlandkonzert der Sommertournee des West-Eastern Divan Orchestra statt – und ein Jahr vor dem 20jährigen Geburtstag des Orchesters 2019 ist es fester in der Stadt verwurzelt denn je, entstand im Geist des West-Eastern Divan Orchestra doch auch die Barenboim-Said Akademie. Mit dem Leitgedanken „Bildung durch Musik“ führt sie die Idee des Divan noch weiter und ermöglicht jungen Stipendiaten aus dem Nahen Osten eine umfassende musikalische Ausbildung. Wesentliches Element der Akademie ist der Pierre Boulez Saal, der im März 2017 in Berlin eröffnet wurde.

Das Waldbühnenkonzert des West-Eastern Divan Orchestra 2018

Besetzung:
Lisa Batiashvili, Violine
Daniel Barenboim, Dirigent
West-Eastern Divan Orchestra

Programm:
Johannes Brahms: Violinkonzert in D-Dur op. 77
Claude Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune
Claude Debussy: La mer

 


Die Tournee wird präsentiert von:


rbb  Kulturradio
Berliner Morgenpost
Tip Berlin
Zitty  das Stadtmagazin
rbb  Fernsehen
rbb  radioeins
rbb  INFORADIO
Tickets
  • West-Eastern Divan Orchestra 2018-08-19T19:00
    19.08.2018 | Berlin 14053 Berlin
    Sonntag, 19:00 | Waldbühne Berlin